Simbabwe-Tagebuch: 15./16.7.2014 – Weiterfahrt nach Mutare, Rusape, Erlebnisse in der Kirchengemeinde

Am gestrigen Dienstag sind wir weiter nach Mutare gefahren. Die Strecke zwischen Harare und Mutare ist etwa 260 km lang und dauerte mit einer längeren Pause einige Stunden ohne allzuviel Stress. Auf der Strecke konnten wir immer wieder die Ergebnisse der „fast Track“ Landreform sehen. Nach der Unabhängigkeit des Landes im Jahr 1980 gab es… Weiterlesen »

Simbabwe-Tagebuch 13./14.7.2014 – Gottesdienst, Botschaft, Kirchenprojekte

Auch wenn die beiden letzten Tage in Harare voll gefüllt mit Programm waren, wird dieser Tagesbericht kürzer ausfallen, so dass ich beide Texte zusammen schreibe. Wir haben einen intensiven Kontakt mit der Diözese „eastern diocese“ der ELCZ (evangelic lutheran Church of Zimbabwe) gehabt, mit dem das Partnerschaftsabkommen zum Kirchenkreis ST-COE-BOR derzeit ausgearbeitet und bald unterzeichnet… Weiterlesen »

Simbabwe-Tagebuch 12.7.2014 – Kirchentreffen, Landprojekt in Kintyre und Porta Farm Schule

Der heutige Bericht fällt kürzer aus, zumindest im ersten Teil. Unsere Reisegruppe ist ja seit gestern vollständig und heute hatten wir den ersten Tag mit der ganzen Gruppe. Da die Gruppe ja über die evangelische Kirche organisiert wurde und aus diesem Kreis entstanden ist, ist ein kirchlicher Kontakt selbstverständlich. Heute morgen haben wir uns als… Weiterlesen »

Simbabwe-Tagebuch: 11.7.2014 – Interview mit Straßenfrauen in Harare

Im Rahmen unserer Simbabwe-Reise hatten wir die Gelegenheit, in der deutschen lutherischen Gemeinde der simbabwischen Hauptstadt mit einigen Frauen zu sprechen. Die Gemeinde unterstützt diese Frauen seit Jahren, weil sie und ihre Kinder ohne diese Unterstützung buchstäblich vor dem nichts stünden. Die Unterstützung steht so aus, dass den Frauen alle zwei Wochen (zwei Gruppen im… Weiterlesen »

Simbawe Tagebuch: 10.7.2014 – Gesundheitssystem und Chitungwiza

Am heutigen Tag wollten wir einen Einblick in die Gesundheitsversorgung in Simbabwe bekommen. Wir hatten zunächst die Möglichkeit, eine private Geburtsklinik zu besuchen. Ein tatsächlicher Blick in die Behandlungsräume war zwar nicht möglich, aber wir konnten ein sehr interessantes Gespräch mit der Kliniksekretärin führen. Die Klinik wird von einem Arzt betrieben, der noch weitere solcher… Weiterlesen »

Simbabwe-Tagebuch: 9.7.2014 – Eliteschule, ZGS, Porta Farm Schule, Kintyre-Projekt und Lake Chivero

Der heutige Tag war sehr beeindruckend. Wir haben die Kontraste dieser Gesellschaft so direkt nacheinander erlebt, dass man den Eindruck hat, zwei (oder mehr) Welten liegen hier in einem Land. Zuerst sind wir in die Schule des Patenkindes von Reinhold Hemker gefahren. Diese Schule ist noch lange nicht das obere Ende der Skala, ist aber… Weiterlesen »

Simbabwe Tagebuch: 7.7.2014 – Ankunft in Harare

Mit diesem Artikel beginnt mein Tagebuch der Simbabwe-Reise im Juli 2014. Ich bin mit einer Reisegruppe unterwegs, die aus dem sozialkritischen (meist sozialdemokratischen) kirchlichen Kreis stammt und von Kerstin und Reinhold Hemker angeführt wird. Mit Reinhold arbeite ich seit Jahren zusammen, wenn es um Entwicklungszusammenarbeit mit Simbabwe geht. Ich bringe das Thema in die Schule… Weiterlesen »

Meine Bewerbungsrede auf der LDK am 14.6.2014 in Siegburg

Die Kandidatur zum Landesvorstand hat ja leider nicht geklappt. Wir im Münsterland müssen uns im Bezirk Westfalen und in der Landespartei besser organisieren, damit es nie wieder vorkommt, dass das Münsterland mit keiner einzigen Person im Grünen Landesvorstand NRW vertreten ist. Ich bleibe dran und plane, in zwei Jahren erneut zu kandidieren. Dann mit besserer… Weiterlesen »